Dr. Michael Henze

Rechtsanwalt/LL.M.

Kontakt

T 040 270 755-0
F 040 270 755-55
michaelhenze@rugekroemer.de

Werdegang

Herr Dr. Michael Henze studierte Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen. Schon im Studium erwarb er durch die Wahl des Schwerpunkts Wirtschafts- und Arbeitsrecht umfassende Kenntnisse im Individual- und Kollektivarbeitsrecht. Nach Abschluss des ersten juristischen Staatsexamens mit Prädikat absolvierte er sein Referendariat in Hannover.

Auch im Referendariat prägte das Arbeitsrecht seine praktische und theoretische Ausbildung. Er arbeitete unter anderem im arbeitsrechtlichen Dezernat zweier wirtschaftsrechtlich ausgerichteter Kanzleien. Parallel zum Referendariat war Dr. Michael Henze Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht, Internationales Privatrecht sowie Rechtsvergleichung in Hannover sowie Korrekturassistent im universitären Examensklausurenkurs.

Unmittelbar nach dem erfolgreichen Bestehen seines zweiten juristischen Staatsexamens wurde Herr Dr. Michael Henze von der Rechtsanwaltskammer Celle als Rechtsanwalt zugelassen. Er war seit Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit sowohl im arbeitsrechtlichen Dezernat der Kanzlei BRANDI Rechtsanwälte aus Hannover wie auch für Prof. Versteyl Rechtsanwälte tätig.

Im Jahr 2017 wurde Herrn Dr. Michael Henze aufgrund seiner Dissertation „Die Anknüpfung von mobilen Arbeitsverhältnissen anhand des § 8 Rom I-Verordnung“ der Grad eines Doktor der Rechte von der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg verliehen. Die mit magna cum laude bewertete Arbeit befasst sich, unter Auswertung der Rechtsprechung und Literatur verschiedener europäischer Mitgliedsstaaten, mit der international-privatrechtlichen Anknüpfung von Arbeitsverträgen des grenzüberschreitend eingesetzten Transportpersonals in den Haupttransportsektoren (Schifffahrt, Luftfahrt, Schienen- und Straßentransport).

Zudem absolvierte Herr Dr. Michael Henze im Jahr 2017 einen einjährigen, englischsprachigen Masterstudiengang an der Universität Stellenbosch (Südafrika). In diesem Rahmen wurde ihm, als einer der wenigen, der Titel des „Master of Law (LL.M.) cum laude“ verliehen. Einen arbeitsrechtlichen Schwerpunkt legte er auch hier, indem er seine Masterarbeit zu dem Thema „The posting of employees across international boundaries: A comparative legal analysis of the related private international law in South Africa, the European Union and China“ verfasste.

Schwerpunkte

Herr Dr. Michael Henze berät Sie zu allen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Schwerpunkte liegen in der Führung kündigungsrechtlicher Streitigkeiten von Führungskräften, mitbestimmungsrechtlichen Streitigkeiten mit Betriebsräten und dem internationalen Arbeitsrecht.

Publikationen

Herr Dr. Michael Henze ist Autor bzw. Mitautor folgender Publikationen:

  • Michael Henze: "EuGH: Missbräuchlichkeit einer Preisanpassungsklausel und Drittwirkung von Unterlassungsurteilen im Verbandsklageverfahren", Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union (GPR) 2013, 35 - 38.
  • Michael Henze: Sonja-Verena Growe "Nachvertragliche Wettbewerbsbeschränkungen von Arbeitnehmern in multinationalen Konzernen - Eine rechtsvergleichende Untersuchung des deutschen und englischen Rechts 2010", Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht (EuZA) 2013.
  • Ruge/Krömer/Pawlak/Rabe v. Pappenheim (Hrsg.), "Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst", 10. Auflage 2017, rehm Verlag, Kapitel: „Abmahnung“, „Altersteilzeit“, „Auslandsentsendung“ und „Mitarbeitergespräch“.
  • Michael Henze: „Die Anknüpfung von mobilen Arbeitsverhältnissen anhand des § 8 Rom I-Verordnung“, 1. Auflage 2017, Nomos Verlag.

Mitgliedschaften

Dr. Michael Henze ist Mitglied der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer.